Titel Homepage 2014

     Region Magdeburg & Börde

TSV Niederndodeleben

Logo TSV Ndl

BSV 93 Magdeburg

BSV_93

HSV Magdeburg

HSV Magdeburg

HSV Haldensleben

ausgeschn_Logo_Kopie

1. Bundesliga

Handball logo

2. Bundesliga

Handball logo

3. Liga Ost

Handball logo

Mitteldeutsche OL

Handball logo

SA-Liga

Handball logo

HVSA

Handball logo

Infos

 

Handball-Welt

Handball logo

Bundesliga Info

Handball logo

Handballwoche

Handball logo

Mitteldeutsche Oberliga 2016-17    Die Mannschaften   mehr

Franzi + Mandy
megawoodstock
Handball-Event
 2016
   mehr

Volksstimme

Coll AllStar 2016 k

Franziska Nolde und Mandy Mainka spielten im All-Star-Team

gemischt

ALL STAR Team 2016

Am diejährigen Handballfest in Aschersleben nehmen vom
TSV Niederndodeleben
gleich 2 Mannschaften teil.

Die 1. Frauen, die bereits im Vorjahr beteiligt war und die 2. Frauen, die sich als Aufsteiger
 in die Sachen-Anhalt-Liga präsentiert.

IMG_20160504_183211

DHB Pokal in der Wartberghalle

Im Rahmen des Traditionsturniers der Agro Bördegrün GmbH & Co. KG mit Partnerfirmen konnten die Akteure und Fans auch de nDBH- Pokal den die SCM-Handballer kürzlich erkämpft hatten besichtigt werden.

Kapitän Fabian van Olphen und Geschäftsführer Marc-Henrik Schmedt waren auf Einladung von Agro Geschäftsführer Ronald Westphal zum Turnier vor Ort.

IMG_20160504_182902

intern

Impressum

Handballkost auf hohem Niveau beim Meister in Markranstädt
SC Markranstädt : TSV Niederndodeleben 27:25 (14:16)

(Kkl) Das was im letzten Spiel der Saison in der Mitteldeutschen Oberliga (Anwurf 19:00 Uhr) in der Sporthalle Markranstädt geboten wurde war Handballkost vom Feinsten. Also der nachfolgenden Meister- und Aufstiegsparty des Gastgebers würdig. Beide Teams waren daran gleichermaßen beteiligt.     mehr       Sicht SCM

25 Jahre Handballkarriere !
Jasmin
”Mine” bestritt ihr letztes Spiel
mehr

Umbruch beim Meister
IMG_20160416_203720
SC Markrnstädt nach drittem Anlauf in Liga 3
mehr

Many + Ani k

Ein Tor fehlte den TSV Frauen zum Punktgewinn

TSV Niederndodeleben : SG HV Chemnitz 23:24 (9:12)

(Kkl) Am Willen und der kämpferischen Einstellung der Frauen des TSV Niedrndodeleben lag es nicht, dass man den favorisierten Aufstiegsaspiranten aus Sachsen nicht schlagen konnte. Auch die Abwehr stand gut. Es haperte im Angriff. „Wir haben einfach einige Fehler zu viel gemacht“, so das treffende Resümee der Niederndodeleber Spielerinnen nach dem Spiel.   mehr
 



HC Burgenland
vs.
BSV 93 Magdeburg

21:20

Deutlicher Sieg nach Steigerung in der zweiten Hälfte

HC Sachsen Neustadt-Sebnitz : TSV Niederndodeleben 16:25 (10:11)

(Kkl) So eindeutig wie das Endergebnis der Begegnung im Sportforum Neustadt aussieht, war es zunächst nicht. Es bedurfte viel Einsatz, um diesen Arbeitssieg unter Dach und Fach zu bringen.
Trainer Michael Funke hatte alle Spielerinnen an Bord. Das TSV-Team kannte die Härte der gegnerischen Deckung aus dem Vorspiel, die dort mit sieben Zeitstrafen belegt wurden. Mit dieser Roubustheit mussten sich die TSV-Frauen auch diesmal auseinandersetzen. Es gab viele Unterbrechungen zur Behandlung auf der Platte und entsprechende Einträge im Spielprotokoll.

HSV 24.01.16

Während der BSV 93 Magdeburg und der TSV Niederndodeleben Spielpaus hatten mussten die Schützlinge von Jens Aebi gegen deas favorisierte Team der SG HV Chemnitz 2010 antreten.

Am Anfang eine torarme Partie; nach 12 Minuten stand es lediglich 2:4. Als sich dann auch noch Kapitän Lara Falkenberg verletzte, war es für das Team von Thomas Sandner nicht schwer gegen die ohnehin dezimierte Mannschaft des HSV Magdeburg bis zur Halbzeit ein 4:16 Vorsprung herauszuspielen.
Dabei war auch die EX-Magdeburgerin Anja Stöhr (23) - in dieser Saison nach Chemnitz gewechselt - maßgeblich beteiligt.

Am Ende stand der erwartet klare 14:26 Sieg des Favoriten.

Anja St

TSV Niederndodeleben
im Finale
des Landespokals

TSV II Pokal

TSV Niederndodeleben II : Aktivist Gräfenhainichen 31:23 (13:12)

Die Frauen des TSV Niederndodeleben II haben mit einem deutlichen Sieg gegen Gräfenhainichen (Sachsen-Anhalt-Liga) den Einzug in das Finale des HVSA-Cups geschafft. Unterpfand des Sieges war die Abwehr, allen voran Franka Ethner, die drei 7m parierte und ihrer Mannschaft den nötigen Rückhalt gab.
In der ersten Hälfte wurde es nach einer 9:6 Führung noch einmal eng. In der zweiten Halbzeit nutzte man dann die Chancen im Angriff besser. Auch die Preßdeckung der Gäste in den letzten 10 Minuten brachten die Frauen des TSV nicht von ihrer Linie ab.

Nach dramatischem Spiel einen Punkt erkämpft

SC Hoyerswerda : TSV Niederndodeleben 23:23 (13:11)

(Kkl) Die Voraussetzungen für die Begegnung in der Hoyerswerdaer Zuse-Sporthalle waren aus der Sicht der Gäste alles andere als gut. Musste doch Trainer Michael Funke aus verschiedenen Gründen den Ausfall von gleich sechs Stammspielerinnen konstatieren und hatte mit Anika Wilke noch eine angeschlagene Spielerinn im Aufgebot.
Da zahlte sich die übergreifende Zusammenarbeit mit der zweiten Vertretung des TSV Niederndodeleben positiv aus. Paula Zimmermann, Gerda Bierhals und Christine Nahrstedt füllten die Lücke im Aufgebot und lösten ihre Aufgabe mit Engagement. Auch in der Woche hatten Trainer und Mannschaft der Zweiten das Training des Oberligateams maximal unterstützt.  mehr

 

Veronica Bange

Veronica Bange neunmal erfolgreich

TSV Frauen bieten gute Handballkost zum Advent
TSV Niederndodeleben : HC Rödertal II 42:23 (21:11)

(Kkl) Die TSV Frauen hatten sich vor dem Spiel darauf eingeschworen trotz des Fehlens der erfahrenen Spielerinnen Ina Bruckbauer und Jasmin Fischer den Zuschauern ein gutes Spiel zu zeigen. Auf der Bank vertrat Andreas Böhm diesmal Trainer Michael Funke. Das Konzept ging voll auf. Die TSV Frauen zeigten den begeisterten Fans schnellen Konterhandball und erreichten bei den 60 zu Buche stehenden Angriffen eine überdurchschnittliche Angriffseffektivität von 70%.    mehr
 

Team Jürgen Lampe / Ilka Bierhals

Landespoka l Halbfinale
6. Januar 2016

TSV Niederndodeleben II : BSG Aktivist Gräfenhainichen

Magdeburger SV 90 : HC Salzland 06

 

Mitteldeutsche Oberliga

Samstag: THC II : HSV  24:22

Sonntag 14:00 Uhr
BSV 93 MD : SC Markranstädt 22:25

Sonntag 15:00 Uhr
TSV : Rödertal II 42:23

< Die 2. Frauen des TSV Niederndodeleben haben im HVSA-Cup Heimrecht und spielen auch noch im Nordcup am 24.01. gegen TuS Magdeburg Neustadt III

Mandy

TSV Niederndodeleben erkämpft sich Sieg  in der Schlussphase 

HSV Magdeburg : TSV Niederndodeleben 26:27 (11:14)

Das Nachbarschaftsderby zwischen dem HSV Magdeburg und dem favorisierten Gast aus Niederndodeleben war nichts für schwache Nerven. Erst in der Schlussphase konnten die Schützlinge von Trainer Michael Funke mit Konzentration und Übersicht einen knappen Sieg einfahren.                            BERICHT

Lara F q

Mandy Mainka

Lara Falkenberg

 

TSV Niederndodeleben im Derby siegreich
TSV Niederndodeleben : BSV 93 Magdeburg 28:24 (10:7)

Die Derby-Begegnungen zwischen dem TSV  Niederndodeleben und dem BSV 93 Magdeburg waren immer hart umkämpfte Spiele. So auch am Sonntag  in der mit knapp 200 Zuschauern gut besuchten Wartberghalle. Die Trommlergarde beider Seiten sorgte für zusätzliche Stimmung  auf den Rängen.

         mehr
 

Ziele der Mannschaften der Region 2015-16 in der Mitteldeutschen Oberliga


TSV Niederndodeleben
Medaillenrang ist Pflicht
Nach den Medaillenrängen der letzten Jahre ist für Trainer Michael Funke auch in dieser Saison das Ziel an der Tabellenspitze mitzumischen. Zur Vorbereitung hat es ein intensives Trainingsprogramm einschließlich des mehrtägigen Trainingslagers gegeben.

 

HSV Magdeburg
Wir wollen oben bleiben
“Wir wollen oben bleiben”, so der O-Ton von Trainer Jens Aebi am Rande des Allercups in Oebisfelde. Diese Zielstellung ist nicht nur realistisch, sondern bei dieser jungen dynamischen Mannschaft eher untertrieben. Das Team um Lara Falkenberg hat durchaus das Potentiel für einige Überraschungen in der Mitteldeutschen Oberliga zu sorgen.
 

BSV 93 Magdeburg-Olvenstedt
Mit mehr Freude am Handball - oben mitspielen
Trainer Frank Eckstein hat vom Manager die  Saison-Vorgabe “eine starke Mannschaft zu formen” umzusetzen und den Spielerinnen “mehr Freude am Handbal”l zu vermitteln.